Diskografie

Geminiani, HändelBewitched

Bewitched

Magische und spannende Klangbilder zeigen Armida und Rinaldos emotionale Reise zwischen Liebe und Pflicht. 

Sopran: Robin Johannsen
Les Passions de l’Âme
Leitung: Meret Lüthi

Eine Koproduktion mit Radio SRF 2 Kultur
Release: September 2014 bei SONY Switzerland 

Kaufen:
Streamen: iTunes, Spotify
Po
dcast Radio Suisse Romande

Kritiken

11.11.15 Limelight Magazine (Tony Way)

«Les Passions de l’Ame play with dedication and establish their credentials with a fiery account of Geminiani’s own arrangement of Corelli’s take on La Follia.»

05.15 Classica (Jérémie Bigorie)

«Un violon agile et souple comme une virgule, un accompagnement flamboyant qui lui répond du tac au tac: le disque commence sur les chapeaux de roues avec cette Follia.»

01.05.15 RSI (Andrea Estero)

«È un bel disco, una bella scelta, anche per una partitura poco praticata, poco ascoltata […] Questa esecuzione è il frutto di un solida scuola strumentale e anche di una certa consapevolezza stilistica.»

24.03.15 Early Music Reviews (Andrew Benson Wilson)

«She [Robin Johannsen] captures the contrasting moods of Handel’s exquisite cantata to perfection. [...] The playing of the 19 musicians of Les Passions de l’Ame is excellent, and is combined with sensitive continuo accompaniment to the Handel.»

03.15 Opusklassiek.nl (Siebe Riedstra)

«Robin Johannsen is een genot om naar te luisteren, de musici van Les Passions de l’Ame dragen deze muziek in hun ziel en de opname kon niet beter.»

20.01.15 Pizzicato (Manuel Ribeiro)

«Die Interpretationen sind ein purer Genuss. Die Musik ist lebendig, die Streichinstrumente bleiben delikat und raffiniert, ohne in irgendwelche unnötigen Barock-Exzesse zu fallen.»

Nov./Dez.14 Toccata (Robert Strobl)

«Kongenial alle, kongenial mit der Werksvorlage, kongenial mit dem Kollegen neben dran, mit der Kollegin da vorne rechts - eine verwunschene Truppe, jung an Jahren, reif an Erfahrung und mit einer überwältigenden Musikalität. Betörend eben, zu jeder Sekunde dieser Aufnahme!!»

27.09.14 SRF 2 (Liselotte Frei) min. 10:01

«Es ist so musikalisch, das ist so virtuos, aber eben auch feinfühlig. Ein hohes Niveau. [...] Und eigentlich brauchen sie aus meiner Sicht den Vergleich mit berühmteren Ensembles nicht zu scheuen.»