Musiker:innen

  • Ieva Saliete
  • Meret Lüthi
  • Wir punkten mit Alter Musik
  • Gerd Bachmann
  • Sabine Stoffer
  • Lucile Chionchini
  • Germán Eccheverri
  • Stéphanie Erös
  • Charly Fischer
  • Gustavs Fridrihsons
  • Lucia Giraudo
  • Gabriele Gombi
  • Daniela Helm
  • Matthias Jäggi
  • Oriana Kriszten
  • Benoît Laurent
  • Linda Mantcheva
  • Anne Parisot
  • Love Persson
  • Rebecca Rosen
  • Thomas Steinbrucker
  • Martin Sillaber
  • Sonoko Asabuki
  • Rebekka Brunner
  • Joan Calabuig
  • Michele Fattori
  • Vincent Flückiger
  • Alexandre Foster
  • Christian Holenstein
  • Alvaro Iborra Jimenéz
  • Shai Kribus
  • Rachel Stroud
Sonoko Asabuki

Sonoko AsabukiVioline / Viola

Punktet mit: Kammermusik

Sonoko Asabuki  wurde in Tokio geboren. Nach Studien auf der moderner Bratsche spezialisierte sie sich auf historischer Aufführungspraxis und studierte Barockvioline bei Chiara Banchini, Leila Schayegh und Amandine Beyer an der Schola Cantorum in Basel, wo sie mit einem Master of Arts in Musikalischer Performance Alte Musik mit Auszeichnung abschloss. Im 2011 gewann sie einen 1. Preis beim International Wassenaer Competition in Amsterdam. Als Kammermusikerin und Solistin entfaltet sie eine internationale Konzerttätigkeit, u.a. mit La Cetra Barockorchester, Gli Angeli Genève, Capricornus Consort Basel, J.S. Bach Stiftung, Capriccio Barockorchester, Les Passions de L’Âme, Bach Collegium Japan. 2020 erschien ihre erste Solo-CD mit Werken von G.B. Viviani, die mit «The Record Geijutsu» in Japan ausgezeichnet wurde.